Ein Burghauser Urgestein hört auf

Führungswechsel bei der Ju-Jutsu Abteilung des TV 1868 Burghausen – Werner Giermaier ist neuer Abteilungsleiter

Burghausen: Die Jahreshauptversammlung der Ju-Jutsu Abteilung war in diesem Jahr, wie bei allen Vereinen von Corona überschattet. Da heuer Neuwahlen auf dem Programm standen, war es erforderlich, eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Die Benutzung des vereinseigenen Turnerstüberls ist derzeit nicht zugelassen und so musste man zum Gasthaus Müllerbräu ausweichen. Im Vordergrund der Veranstaltung stand das Ausscheiden von der Burghauser Ju-Jutsu Legende Robert Rogger. Der scheidende Abteilungsleiter, dessen Lebensinhalt die asiatische Kampfsportart war und ist, scheidet mit dem heutigen Tag, nach 37 Jahre Abteilungsleiter und Manager der gesamten Truppe aus der Führungsriege der TV1868 Vorzeigeabteilung aus. Aber es wäre nicht Robert Rogger, wenn er sich nicht frühzeitig um seinen Nachfolger bemüht hätte. Das TV Urgestein betonte bei seiner letzten Rede als Vorsitzender: „man muss auch den Zeitpunkt erkennen, wann man den Führungsstab abgeben sollte, sofern man in der heutigen Zeit überhaupt noch einen ehrenamtlichen Nachfolger findet.“ Rogger blickte auch ein wenig stolz auf das Erreichte in den vergangenen Jahrzehnten zurück. Allein kannst du so eine Aufgabe im Leistungssport nicht bewerkstelligen. Du brauchst Helfer und Weggefährten, die einem den Rücken stärken. Diese Übungsleiter und Sportler fand er allemal. Durch die kompetente und vorbildliche Einstellung war der Ausnahmesportler in vielen Fällen nicht nur Trainer, sondern Ratgeber und auch manchmal der beste Freund. Besonders verbunden ist Rogger mit dem 1.Vorsitzenden des Altstadtvereins Norbert Stranzinger. augenzwinkernd meinte er: „wir können auf eine schöne, freundschaftliche Zeit zurückblicken, in der wir uns in allen Lebenslagen aufeinander verlassen konnten“. Zum Schluss seiner Rede sagte Rogger: „in der aktuellen Pandemie-Phase habt ihr gezeigt, dass man in Krisenzeiten auch andere Wege gehen muss. Beispielhaft sind die täglichen online Workshops via Zoom von Carolin Wolfersberger (Yoga) und Stefan Rogger (Ju-Jutsu/BJJ). Dies zeigt, dass auch in den schwierigen Zeiten der Team-Gedanke großgeschrieben wird. Und darauf ist Rogger besonders stolz. Der TV Chef Norbert Stranzinger attestierte seinem Abteilungsleiter und guten Freund eine herausragende sportliche Karriere. „Du lebst nach dem Leitspruch Körper, Geist und Seele“. Auch wenn der heutige Tag ein Ausscheiden als Ju-Jutsu Abteilungsleiter bedeutet, ist es für unseren Verein erforderlich, dass du als Trainer und in der Vorstandschaft des Hauptvereins weiterhin als Geschäftsführer im Einsatz bleibst, so Stranzinger. Als Kandidat für die Abteilungsleiterposition schlägt Rogger, den in Kampfsportkreisen nicht unbekannten Werner Giermaier vor. Giermaier betreibt seit seinem fünftem Lebensjahr Kampfsport in der Ju-Jutsu Abteilung. Er konnte in seiner Wettkampf-Karriere viele nationale und internationale Wettkampftitel vorweisen. Das Highlight war der Vize-Weltmeister U18 im Ju-Jutsu Fighting System. Rogger: „Ich gebe die Leitung bedenkenlos an Werner Giermaier ab. Als TV´ler hat er ein Sportlerherz, sowie die Ausstrahlung und Kompetenz für diese Position“. Ausdrücklich betont Rogger, dass sich in einer von „Egoismus“ geprägten Zeit, ein „Eigengewächs“ herauskristallisiert, dass Engagement zeigt und Verantwortung für die Leitung einer 220 Mitglieder-Abteilung, zu stellen. Dies zeigt im Vergleich zu anderen Vereinen, dass in der Ju-Jutsu-Abteilung des TV 1868 „die Welt noch in Ordnung ist“. Nach den Begrüßungsworten galt sein besonderer Dank dem langjährigen Kassenprüfer Uli Bayer, der ab Ende dieser Periode ebenfalls sein Amt zur Wahl stellt. Bayer legte den Kassenbericht vor, der eine korrekte und nachvollziehbare Kasse bestätigte und forderte hierfür die Entlastung, welche einstimmig erfolgte. Die Neuwahl wurde unter der Leitung von Norbert Stranzinger vorgenommen.

Einstimmig wurde nachfolgende Vorstandschaft gewählt.

Abteilungsleitung: Werner Giermaier
Stellvertretender Abteilungsleiter: Christian Schöpf
Kassenprüfer: Marc Segtrop
Jugendleitung: Michael Neumann und Klaus Eller

Zum Schluss der Versammlung ergriff der neue Abteilungsleiter Werner Giermaier das Wort. Er bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die neuen Aufgaben. „Ich habe schon einige innovative Ideen, die gilt es nun umzusetzen“. Mit einem Ausblick auf die, in nächster Zeit, hoffentlich wieder gelockerten Maßgaben ging ein einerseits wehmütiger, aber auch zufriedener Abend zu Ende.

Ju-JutsuTV1868