Fünf Jahre Nam Wah Pai Kung Fu BurghausenErstellt von: Am 1. März 2014

Burghausen: Abteilungsleiter erhalten Ehrenurkunde zum 5-jährigen Bestehen

Eine große Ehre wurde Abteilungsleiter Sepp Weindl und seinem Stellvertreter Thomas Kollenda zuteil, als sie von Großmeister DaShifu Andi Jobst und dessen Stellvertreter Shifu Alex Sonnberger eine Urkunde zum 5-jährigen Bestehen für ihr Engagement im Kung Fu überreicht bekamen. Aus diesem Anlass wurde das diesjährige Winterlager in Burghausen veranstaltet. Unter großer Teilnahme und mit viel Begeisterung erlebten die Kämpfer einen herrlichen Sporttag um und auf der Burganlage wo sie in Trainingseinheiten ihre Fähigkeiten verbessern konnten.

 

alt

Vierter von rechts, Kung Fu Chef Sepp Weindl, sitzend sein Stellvertreter Thomas Kollenda, mit TV Vorsitzendem Norbert Stranzinger  – Foto:TV 1868

 

 

Im Februar 2009 wurde die Abteilung von Peter Eckl gegründet und zwei Jahre später von Sepp Weindl und Thomas Kollenda übernommen. Dank der großen Unterstützung von DaShifu Andi Jobst, den Kung Fu Meistern und Vorstand des TV1868 Norbert Stranzinger hat sich die Abteilung im Sportverein etabliert und ist zu einem festen Bestandteil geworden.

 

Nam Wah Pai Kung Fu ist ein traditioneller Kung-Fu Stil, der neben Selbstverteidigung auch das Erlernen von Formen und den Vollkontaktkampf beinhaltet. Großer Wert wird auf die Kameradschaft und ein familiäres Verhältnis in dem jeder willkommen ist, gelegt. Entstanden ist dieser Stil in Malysia. Der buddhistische Mönch Lung Jin San Lan, ehemals bei der Leibgarde des Kaisers und DaShifu Sim Pooh Ho, begegneten sich in einem Park. Der junge Sim Pooh Ho trainierte dort einen unbekannten Kung Fu Stil, der zwar in Ansätzen gut war, aber Lung Jin San Lan nicht beeindruckte, so gab er ihm einige Ratschläge. Diese nahm er an und konnte seine Kung-Fu Technik verbessern. Zusammen entwickelten Sie das NAM WAH PAI Kung-Fu. Nach Deutschland wurde dieser Stil von unserem heutigen Großmeister DaShifu Andy Jobst gebracht. Auf einer seiner Reisen nach Malysia, traf er auf den damaligen Großmeister Yab Voon Keong und wurde von diesem in Nam Wah Pai Kung Fu unterrichtet. Nach jahrelangem Training und vielen Reisen nach Malysia gründete er eine Schule in der Nähe von Regensburg. Damit begann sich Nam Wah Pai Kung Fu auch in Deutschland zu verbreiten.

 

Über das ganze Jahr finden zahlreiche Veranstaltungen, Seminare und Turniere statt. Ein besonderes Highlight ist das alljährliche Sommer- und Winterlager bei dem Schüler und Meister aus ganz Deutschland zusammenkommen um gemeinsam zu trainieren und Neues zu erlernen.

 

Die Trainer freuen sich immer über Neuankömmlinge. Training ist Montag und Mittwoch von 19.00 bis 21.00 Uhr in der Maria-Ward-Realschulturnhalle in Burghausen.

 

AllgemeinKung Fu