Ungeschlagen zum TurniersiegErstellt von: Am 26. Januar 2019

Team “Zuzeldroom” gewinnt 33. Werner-Heinsch-Gedächtnisturnier – Acht Teams nahmen teil

Burghausen. Zum bereits 33. Mal fand am vergangenen Samstag das Werner-Heinsch-Turnier statt. Acht Mannschaften spielten im Modus “Jeder gegen Jeden” um den Wanderpokal, der von Vorstand Norbert Stranzinger gestiftet wurde.

Die Kapitäne der acht teilnehmenden Mannschaften stellten sich vor dem Turnier mit Richard Noll (l.) und Norbert Stranzinger (r.) zum gemeinsamen Foto auf    – Foto: TV 1868

Die Titelverteidiger des TV 1868 Burghausen hatten keine Chance, ihren Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Das Team “Zuzeldroom”, im Vorjahr noch Vorletzter, gewann alle Spiele und wurde zum zweiten Mal nach 2017 Turniersieger. Zweiter wurde die TG St. Johann, die lediglich gegen den Sieger ein Spiel verlor (1:2). Mit großem Abstand belegte der TV 1868 Platz 3. Um einen Platz gesteigert im Vergleich zum Vorjahr hat sich “Die Kraut” und wurde Vierter. Den 5. Rang erreichte die KFF Mettenheim, die damit ihre beste Platzierung erreichte. Neu dabei, erreichte das Team “Athletic Binblau” Rang 6. Der Vorjahresdritte Gauloises Emmerting wurde 7. Auf dem letzten Platz landeten die Wacker Bulls.
Bei der Siegerehrung überreichte Abteilungsleiter Richard Noll mit TV Vorstand Norbert Stranzinger jedem Team einen Ball. Stranzinger lobte die perfekte Organisation unter der Führung von Hans Schmidhuber und freute sich, dass das Traditionsturnier auch nach so vielen Jahren das Andenken an Werner Heinsch hoch hält. Die beiden Schiedsrichter Richard Noll und Vito Jovanovic hatten keine Probleme mit der Leitung der Spiele. − red/Burghauser Anzeiger

Herrenfussball