Spannende PartienErstellt von: Am 14. August 2019

Tennis-Vereinsmeisterschaften beim TV 1868

Burghausen. „Boxer kämpfen Fuß bei Fuß. Nur Tennisspieler duellieren sich auf Distanz. Und bis zur letzten Minute bleibt ungewiss, wer Sieger wird.“ Gut, ganz so trocken mit dem Duell haben das die beiden Protagonisten der Herrenschlussrunde nicht gesehen wie der bekannte Kinderbuchautor Erich Kästner. Aber ungewiss und spannend bis zur letzten Sekunde war ihr Spiel auf jeden Fall. Denn erst nach zwei langen Sätzen über fast zwei Stunden und dem anschließenden „Tie-Break“ ist klar: Als Tennisvereinsmeister geht 2019 Erhard Bradler vom Platz. Ganz knapp gewinnt er vor Manuel Pelzberger und unterbricht damit dessen dreijährige Siegesserie. Die beiden, die den Zuschauern auf den Plätzen des Vereins in St. Johann ein packendes Turnier lieferten, sind als Gegner im Endrunden-„Duell“ nicht zum ersten Mal aufeinandergetroffen.

Zuvor hatten am vergangenen Sonntag die Damen bei erträglichen Temperaturen den Wettstreit um den ersten Platz ausgefochten. Anders als bei den Männern bleibt der erste Platz – wie schon im vergangenen Jahr – fest in der Hand von Gabi Dietl, die zugleich Jugendwartin der Tennisabteilung ist. Schon im Vorfeld, bei wesentlich heißeren Temperaturen, hatten die Aktiven die Doppelplatzierungen ausgespielt. In dieser Kombination sicherten sich Erhard Bradler und Heinrich Kübler den ersten Platz. Bei den Damen gewannen Monika Jochmann und Fini Hauner. Auch ein Mixed-Turnier hat die Abteilung mit insgesamt sieben Paarungen ausgetragen.

Wie in den vergangenen Jahren kommt das Startgeld einschließlich der großzügigen Spenden einzelner Mitglieder der Kinderkrebsgruppe „Balu“ zugute. In diesem Jahr konnten auf diese Weise 1300 Euro an diese wichtige soziale Einrichtung übergeben werden. 

Bruno Gandlgruber, der Vorsitzende der Abteilung Tennis des TV 1868, wünscht sich für die kommenden Wochen noch viele schöne Spieltage. „Wir haben hier in St. Johann hervorragend gepflegte Plätze mit einer wunderbaren Aussicht auf die Burg. Wer reinschnuppern möchte, ist jederzeit herzlich willkommen.“ Eine Gelegenheit sind die Mixed-Abende immer mittwochs ab 17 Uhr. Im Anschluss ans Spielen sitzen die Aktiven noch gemütlich zusammen bei mitgebrachter Brotzeit und Getränken. Schließlich sollen auch Austausch und Plausch nicht zu kurz kommen im sportlichen Vereinsleben. − red/Burghauser Anzeiger

Tennis