Capoeira Kategorie - TV1868

+49 (0) 8677 - 2808

verwaltung@tv1868.de

TV1868 Geschäftsstelle Renate RoggerKathrin KnabMarianne WimmerNina Burreiner Öffnungszeiten: Montag - Freitag
08:00 - 12:00
Mittwoch
15:00 - 18:00

Treibe Sport mit uns

Im TV1868 Burghausen e.V.

Brasilianisches Flair in der TV-Halle

150 Jahrfeier, Capoeira Donnerstag den 19.Juli.2018 um 21:31 Uhr

Ein Wochenende dreht sich alles um Capoeira

Burghausen. Ein Capoeira-Trainingscamp hat die Abteilung des TV 1868 Burghausen im Rahmen der 150-Jahr-Feierlichkeiten organisiert. Mehr als 55 Teilnehmer aus Augsburg, München, Traunstein sowie Brasilien und Italien übten, musizierten und sangen ein Wochenende zusammen.

Unter dem neuen Trainer Claudio de Jesus Souza, besser bekannt als Fala manso (“sanfte Rede”), wurde der Workshop neu ausgerichtet und die Gemeinschaft beim TV gestärkt. Fala manso betreibt in Traunstein eine eigene Capoeira-Schule, gibt beim TV 1868 Capoeira-Training und unterrichtet in den Förderschulen Steinhöring und Traunreut Kinder und Jugendliche mit speziellen Bedürfnissen, wie Lernbehinderung, körperliche Behinderung oder Down-Syndrom. “Inklusion ist gerade im Sportbereich wichtig” betonte Abteilungsleiterin Eva Vollmershausen.

Aber auch Musik und Gesang wurde am Wochenende groß geschrieben, zählt doch der neue Trainer zu den bekanntesten Sängern der Capoeira-Welt der Neuzeit. Die Ergebnisse von Trainingsarbeit und einer gemeinsamen Roda wurden am Samstag beim Wasserplatz hinter dem Bürgerhaus einem breiten Publikum gezeigt.  − red/Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Tänzerisch den Gegner an die Wand spielen

Capoeira Montag den 26.Februar.2018 um 17:24 Uhr

Capoeira ist die vielleicht eleganteste Form der Selbstverteidigung – Neuausrichtung im TV unter neuem Trainer aus Traunstein

Beim Capoeira sind die Beine wichtige Waffen für Verteidigung, wie auch für den Angriff. Beim Schnuppertraining in der TV-Halle demonstrierte Sandra Souza alias Talismä (links) mit einer Partnerin verschiedene Techniken.   – Fotos: Wetzl

Eine Zäsur gibt es in der Abteilung Capoeira beim TV 1868 und damit verbunden zugleich die Hoffnung auf neuen Aufwind: Der Verein konnte Claudio de Jesus Souza als neuen Trainer gewinnen. Er betreibt in Traunstein eine Capoeira-Schule und hilft nun auch den Burghauser Sportlern, die Bewegungen dieser vielleicht elegantesten Selbstverteidigungs-Technik zu erlernen. Parallel dazu gibt es auch eine neue Abteilungsleiterin. Eva Vollmerhausen aus Emmerting, die schon von 2014 bis 2016 die Burghauser Capoeiras angeführt hat, gibt jetzt wieder das Kommando und löst in diesem Amt Nadja Dorn ab.

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Sportlich Grenzen überwinden

Capoeira, Karate Sonntag den 31.Juli.2016 um 13:04 Uhr

Burghausen/ Hochburg-Ach. Schon mehrfach fand eine schulische Kooperation zwischen Deutschland und Österreich – links und rechts der Salzach – statt. Die Schüler der Hans-Stethaimer-Schule Burghausen und die Kinder der Volksschule Hochburg-Ach beschäftigten sich in den vergangenen Jahren in Aktionstagen mit den landestypischen Dialekten oder mit Künstlern vor Ort und auch gemeinsame Wandertage an der Salzach verbinden die Schulen miteinander. In diesem Schuljahr standen nun die örtlichen Sportangebote im Vordergrund.

2016-07-29_Karate

 – Foto: Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel

5. Internationales Capoeira-Sommercamp Burghausen vom 17. – 19. Juni 2016

Capoeira Mittwoch den 22.Juni.2016 um 23:00 Uhr

Das internationale Capoeira Sommercamp in Burghausen hat sich zu einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender der AbadaCapoeira-Gemeinschaft etabliert. Im heurigen Jubiläumsjahr des 10-jährigen Bestehens der Capoeira Abada-Gruppe in Burghausen kamen mehr als 60 Teilnehmer aus Innsbruck, Salzburg, Wien, Rosenheim und sogar aus Schweden in die Salzachstadt, um ein Wochenende lang miteinander Capoeira zu trainieren unter der Leitung von Instrutor Valdo aus Salzburg und Trainerin Nadja Dorn.

2016-06-21_Capoeira 1

Beim Kinderfest standen die jüngsten Mitglieder der Capoeira-Gemeinschaft im Mittelpunkt

Mehr dazu  im ganzen Artikel