+49 (0) 8677 - 2808

verwaltung@tv1868.de

TV1868 Geschäftsstelle Renate RoggerKathrin KnabMarianne WimmerNina Burreiner Öffnungszeiten: Montag - Freitag
08:00 - 12:00
Mittwoch
15:00 - 18:00

Treibe Sport mit uns

Im TV1868 Burghausen e.V.

“Saisonziel: Jeden Gegner schlagen”

American Football Freitag den 26.April.2019 um 10:27 Uhr

Crusaders unter Trainer Lanzani mit Ambitionen – Morgen Regionalliga-Auftakt gegen Passau

Morgen geht’s wieder los! Mit einem Heimspiel starten die Burghausen Crusaders in die neue Saison der etwas modifizierten American-Football-Regionalliga Süd. Für das Team vom TV 1868 ist es bereits das fünfte Jahr in der dritthöchsten deutschen Spielklasse, und die Erwartungen sind unter Neu-Trainer Francesco Lanzani gestiegen. Der erste Gegner heißt Passau Pirates, Kick-off ist wie bei allen Partien im Sportpark St. Johann um 16 Uhr.

In den durchaus etwas turbulenten acht Monaten der “Off-season” hat sich bei den Burghausern einiges getan. Knackpunkt war die Neubesetzung des Trainerpostens, mit der im Dezember die Weichen für 2019 gestellt wurden. Wichtigste Aufgabe von Lanzani als Nachfolger von Andreas Englbrecht war es, die Kaderplanung voranzutreiben. Nachdem “Coach Franz”, wie er genannt werden will, seinen Trainerstab zusammengestellt hatte, ging es um den Spielerkader.

Es dauerte bis vor knapp einem Monat, ehe die ersten Neuen feststanden. Zumindest einer von ihnen ragt heraus: Danny Gordon. Der Quarterback kommt aus der amerikanischen “NCAA DivisionI” (quasi die 1.Liga des College-Footballs), wo er bis zum Vorjahr für die South Carolina Gamecocks aktiv war. Gordon ist nun der erste Division-I-College-Spieler in Burghausen und übernimmt bei den Crusaders auch die Rolle als Quarterback-Coach.

Zweiter Top-Neuzugang ist Defensive Back Dimitri Butts. Der US-Boy spielte als Cornerback und Safety in der Division II an der Black Hills State University in North Dakota. Er soll der bisher anfälligen “Secondary”-Reihe der Crusaders Stabilität geben. Auch Butts ist ins Trainerteam integriert und kümmert sich dort um die Defensive Backs. Von den Landshut Black Knights, die ihr Team vom Spielbetrieb abgemeldet haben, kommen Igor Cernavski, Michael Daptalla, Daniel Thaller und Markus Vilser. Für die Defensive Line hat man sich bei den Traunreut Munisier bedient: Vom Bayernligisten wurden Thomas Karrer und Klaus Seeger an die Salzach gelotst. Auch aus dem eigenen Nachwuchs rücken einige Spieler auf.

Mehr dazu  im ganzen Artikel