+49 (0) 8677 - 2808

verwaltung@tv1868.de

TV1868 Geschäftsstelle Renate RoggerKathrin KnabMarianne WimmerNina Burreiner Öffnungszeiten: Montag - Freitag
08:00 - 12:00
Mittwoch
15:00 - 18:00
 

Gold, Silber und Bronze für TV 1868

 
Freitag den 23.November.2018 um 20:14 Uhr

Burghauser Kämpfer bei Bavarian Open im Brasilian Jiu-Jitsu Vierter der Vereinswertung

Emil Schöpf schaffte es in seiner Klasse über die Trostrunde auf Rang 3 – Foto: Eschenfelder

Acht Kämpfer der Ju-Jutsu-Abteilung des TV 1868 Burghausen haben an den Bavarian Open im Brasilian Jiu-Jitsu (BJJ) teilgenommen. Obwohl das Turnier in Nürnberg mit 240 Starten stark besetzt war und diese Disziplin in Burghausen noch nicht lange angeboten wird, sicherte sich die Mannschaft hinter Topklubs wie “Team Pound for Pound” aus München den 4. Platz in der Gesamtwertung.

Sehr stark präsentierten sich in den beiden Masterklassen Andreas Fischer und Tomasz Wrobel. Fischer hatte sich im Vorfeld sehr gut vorbereitet und trat entsprechend motiviert auf. Den Auftaktkampf im Gewichtslimit bis 77kg gegen Bernhard Wuttke (München) konnte er vorzeitig für sich entscheiden. Im folgenden Duell schaffte er es, den Salzburger “Groundfighter” Markus Brandstätter zur Aufgabe zu zwingen. Auch in den beiden nächsten Fights gegen Daniel Weise und Uwe Schleinitz aus dem “Grappling Team Dresden” dominierte Fischer. So sicherte er sich nach viermal Submission (Aufgabe des Gegners) den Gesamtsieg. Der zweite Burghauser Master-Kämpfer, Tomasz Wrobel, gewann in der Klasse bis 85 kg den Vizetitel.

In der 85-kg-Klasse “Advanced” kämpfte Werner Giermeier. Nachdem er sich gegen Felix Schönleben von Alliance Nürnberg mit einem 20:2-Sieg hatte behaupten können, musste er sich dem Münchner Erol Bayraktar geschlagen geben. Im selben Limit trat Emil Schöpf in der Kategorie “Beginner” an. In der ersten Runde beherrschte er Benjamin Maier (München) klar und konnte auch die beiden folgenden Duelle durch Submission beenden. Nachdem Schöpf drei kräfteraubende Sechs-Minuten-Kämpfe hinter sich hatte, unterlag er dem späteren Gesamtsieger. In der Trostrunde riss der TV-1868er in letzter Minute das Ruder herum und entschied diesen Kampf mit einem Triangel und somit Submission für sich. Damit wurde Schöpf Dritter.

Chris Hübl und Bernhard Hierzegger versuchten sich in der Newcomer-Klasse bis 69kg. Mit insgesamt 17 Startern war diese gut besetzt und so gelang es keinem der beiden, sich bis aufs Treppchen vorzukämpfen. In der Kategorie “Beginner” bis 77kg gingen Hannes Timin und Matthias Straubinger auf die Matte. Letzterem gelang es, sich in der ersten Runde gegen Matthias Scherm aus München deutlich durchzusetzen. In Runde2 musste er sich jedoch dessen Vereinskollegen Valentin Rübensal geschlagen geben. Timin erging es ähnlich.

Die Trainer des TV 1868 waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Mit der Ausbeute von je einmal Gold, Silber und Bronze sowieso. − red/Burghauser Anzeiger