Würdigung des Sports und des Ehrenamts

21. Landkreis-Sportlerehrung mit Rekord-Ehrungszahl – 251 Auszeichnungen – Wichtigkeit des Sports betont

Von Sepp Gruber
Garching. Ein großer Tag für den Sport im Landkreis: 218 erfolgreiche Aktive aus 16 Fachsportarten, 16 verdiente Vereins-Funktionäre und 17 langjährige Sportabzeichen-Erwerber wurden bei der 21. Landkreis-Sportlerehrung am Freitagabend ausgezeichnet. Es war die höchste Zahl in der 39-jährigen Geschichte dieser Ehrungsreihe, die vom früheren Landrat Seban Dönhuber ein- und in zweijährigem Rhythmus durch Landrat Erwin Schneider und die BLSV-Kreisspitze weitergeführt wird.

Sportlerehrung01 copy

Die Mitglieder der Rock’n’Roll-Nachwuchstruppe von „Boogie“ Garching bekamen die Auszeichnung von Landrat Erwin Schneider (löinks) und BLSV-Kreisvorsitzendem Dieter Wüst (rechts) − so wie alle anderen Geehrten − ausgehändigt. (Foto: Sepp Gruber)

Welch hohen Stellenwert der Sport im Kreis besitzt, wurde in der im Vorjahr eröffneten und zu dem Anlass festlich geschmückten Dreifachturnhalle in Garching erneut deutlich. Der Begründer des Ehrungsabends, fast alle Bürgermeister oder Stellvertreter, die gesamte BLSV-Kreisvorstandschaft, Schützengau-Verantwortliche und viele weitere geladene Gäste gaben neben Sportkollegen, Angehörigen und Freunden der Sportler diesen die Ehre.

Ein buntes und trotz vieler Namensnennungen kurzweiliges Programm, durch das Werner Lechner führte, wurde präsentiert: mit Ansprachen, stimmungsvoller Musik der „Ab-und-zua-amoi“-Liveband aus Neuötting/Pleiskirchen, humorigen Darbietungen von Liedermacher Horst Eberl aus Pleiskirchen, Turneinlagen von Mädchen des ausrichtenden TuS Alztal Garching sowie Auftritt der akrobatischen Unterneukirchen-Garchinger-Showtanzgruppe „Highlife“. TuS-Übungsleiterin Cordula Wastlhuber verschaffte zwischendrin den mehreren hundert Besuchern in einer Mitmach-Aktion Bewegung.

Wolfgang Reichenwallner stellte eingangs „seine“ gastgebende Gemeinde und ihre Sportmöglichkeiten vor. Zwei Sportvereine mit 1700 und 700 Mitglieder seien hier beheimatet. Der Bürgermeister blickte auch auf das vorjährige Investitions-Großprojekt Turnhalle, die kostengünstig erbaut worden sei, zurück. Er zeigte sich glücklich, dass hierin diese bedeutende Veranstaltung durchgeführt werden kann. Reichenwallners Dank galt der TuS-Vorstandschaft mit Anton Bläsius an der Spitze, der mit seiner Mannschaft die Organisation dieses Großereignisses übernommen hatte und beglückwünschte alle Geehrten.

JJ-Kids copy+

Landrat Erwin Schneider stellte den Gesundheitsaspekt des Sports in den Vordergrund. „Deutschland hat mit den USA gleichgezogen“, sei zu lesen gewesen – aber nur auf dem nicht ganz erstrebenswerten Gebiet der übergewichtigen Menschen. Sport, aber auch richtige Ernährung sei von Kindesbeinen an wichtig, betonte das Landkreis-Oberhaupt. Gerade der Breitensport, den der Landkreis vielfältig unterstütze, sei für die Gesellschaft „von größter Bedeutung“. „Hier lernt man Fähigkeiten fürs ganze Leben: Toleranz, Teamfähigkeit, Fairness und Leistungsbereitschaft.“ Im Sport würden „Brücken gebaut und Vorurteile ohne die Hürde der Sprache abgebaut“.

Schneider hob dabei auch die Wichtigkeit des Ehrenamts heraus und bezifferte dessen jährlichen Wert in Bayern auf sieben Milliarden Euro. „Dieses Engagement ist so vorbildlich wie wichtig“. Auf das Ehrenamt komme es auch weiterhin an, denn die öffentliche Hand alleine könne die Sportvereine nicht am Leben erhalten, „sondern höchstens unterstützend tätig sein.“ Der Landrat beglückwünschte alle Geehrten und spornte sie frei nach Ex-Nationaltrainer Sepp Herberger zu weiteren guten Leistungen an: „Nach der Ehrung ist vor der Ehrung“.

Dass Freitag der 13. „ein guter Tag für den Sport ist“, sah BLSV-Kreisvorsitzender Dieter Wüst darin, dass nicht nur diese Ehrung, sondern auch die Einweihung einer neuen Dreifachturnhalle in Altötting auf diesen Tag fiel. Beide Termine seien „ein eindrucksvolles Bekenntnis des Landkreises zum Leistungssport und Ehrenamt“. Er dankte Altlandrat Dönhuber „für die geniale Idee zur Sportlerehrung“, die erstmals Ende 1970 verwirklicht worden sei, und dem amtierenden Landrat Schneider dafür, dass er diese Einrichtung fortführe und nun zum 21.Mal stattfinde. Der Sprecher lobte den Ort der Feier ebenso wie die Leistungen der Sportler, die ihnen die Ehrung einbrachte. Sie würden sicher Ansporn für weitere Erfolge sein. Breiten- und Leistungssport seien untrennbar verbunden, betonte Wüst und verwies ausdrücklich darauf, dass „der Sport und unsere 74 Vereine im Kreis auf das Ehrenamt dringender den je angewiesen sind“.

Deshalb sei dieser Abend auch der Ehrenamtlichkeit gewidmet. Schließlich appellierte der oberste Kreis-Sportfunktionär an Landkreis und Gemeinden, trotz Krise ihre Unterstützung dem Sport gegenüber und damit zur Jugendarbeit nicht zu kürzen: „Ohne kommunale Förderung würde der Sport im Landkreis nicht überleben“.
Landrat Schneider und BLSV-Vorsitzender Wüst, die vorher unisono die aufwändige, aber nötige Hintergrund-Arbeit zu dieser Sportlerehrung gewürdigt und dabei insbesondere Landratsamt-Mitarbeiterin Eva Spirkl gedankt hatten, überreichten dann Medaillen und Urkunden an Sportler, Ehrenamtliche für 20 und mehr Jahre Funktion und Sportabzeichen-Jubilare ab 30 Wiederholungen.

 

Ehrungen:

218 erfolgreiche Aktive aus 16 Fachsportarten, 16 verdiente Vereins-Funktionäre und 17 langjährige Sportabzeichen-Erwerber wurden bei der 21. Landkreis-Sportlerehrung am Freitagabend ausgezeichnet. Die Heimatzeitung listet sie auf:

Ju-Jutsu: Tom Becker, Ramona Brandl, Werner Giermaier, Bernhard Hierzegger, Manuel Lindner, Sabrina Nitsch, Shani Paschek, Maria Salzeder, Carolin Wolfersberger, Nadja Wolfersberger (TV 1868 Burghausen e.V.); Georg Knebl, Andreas Knebl, Michael Zahnweh, Simon Attenberger, Theresa Attenberger, Matthias Attenberger, Matthias Straubinger, Fabian Lang, Marina Brandstetter (SV Gendorf Burgkirchen).
Judo: Monika Schneglberger, Harald Schneglberger, Gabi Moog (SV Hirten); Laura Wirth (TuS Töging).
Ringen: Maria Wuchterl, Andreas Maier, Eugen Ponomartschuk, Andreas Hohendorf, Thomas Hohendorf, Matthias Maasch, Martin Maier (Sportverein Wacker Burghausen e.V.).
Taekwondo: Michael Burghart, Jürgen Weigl (TV 1864 Altötting e.V.).
Kickboxen: Martina Förg (TV 1868 Burghausen e. V.).
Cheerleading: Irina Abermit, Artur Abermit, Julia Bachmaier, Katrin Bachmaier, Irina Busenius, Dennis Clemens, Jessica Funke-Schulz, Marina Gumbiller, Melissa Hamster, Sophia Himpsl, Janine Kübler, Manuel Jepertinger, Anna Jozic, Dennis Klösler, Jessica Klösler, Simone Lindner, Anna-Maria Lobensteiner, Vitali Loboda, Jennifer Prielmaier, Felix Schneider, Alexander Schoch, Christiane Strohmeier, Daniela Weber, Katharina Weber, Anna-Maria Weber, Annika Winking (TV 1868 Burghausen e.V.).
Leichtathletik: Raffaela Wiesbeck, Alexandra Burghardt, Milena Timm, Francisca Wiesbeck, Sandra Giftthaler, Katharina Hobmaier, Elke Boxhammer (LAZ Inn); Barbara Lehmann (TV 1868 Burghausen e. V.), Stephanie Auer, Michaela Salzinger, Julia Auer, Sabine Beckerle (SV Teising e. V.); Dagmar Alramseder, Susanne Göbl, Christine Trentl, Manfred Hubert, Robert Dasch, Joachim Reislhuber (TuS Alztal Garching); Maria Unterholzner (TV 1864 Altötting e. V.); Andreas Wagner, Albert Herzog (SV Gendorf Burgkirchen e. V.); Marina Alramseder, Melanie Alramseder, Alexandra Buttinger, Sarah Barth, Peter-Klaus Huber, Tanja Dasch, Johannes Buttinger, Michael Bis, Anna-Lena Weiss, Tobias Bartl, Anja Weiss, Timon Bartl, Rainer Lampoltshammer (TuS Alztal Garching).
Golf: Alfred Grumann (Golfclub Pleiskirchen e. V.).
Schlittenhunde: Dr. Detlef Oyen, Ernst Wuchterl, Gregor von Gumpenberg, Dieter Kretschmer, Malte Stodt, Alexandra Kathan, Herbert Hiermeier, Michael Beck, José Martin, Klaus Starflinger (Inntal Trailbreaker e. V.).
Schwimmen: Katharina Braun, Vanessa Haupert, Nicole Hetzer, Roman Kirmse, Dominik Königseder, Alexander Krieger, Sandra Nyari, Katharina Reber, Alois Riedl, Deniz Rosenberger, Marcus Selinger, Christof Wandratsch (Sportverein Wacker Burghausen e. V.).
Eisschützen: Siegfried Dormeier, Jürgen Wimmer, Bernhard Dicker, Christian Hofer, Thomas Wiener (Sportverein Wacker Burghausen e. V.).
Stockschießen: Marion Eichinger, Rosemarie Plendl, Bernadette Altenbuchner, Irene Eichinger, Katja Loher, Daniela Eichinger, Thomas Ertl, Johannes Kain, Christian Ständer, Christoph Hinterberger (SV Mehring).
Radsport: Jan Herrmann, Michael Schmelz (RV Pfeil Neuötting); Marion Kleinschwärzer (Sportverein Wacker Burghausen e. V.); Julia Thaler (RSV-Garching); Lisa Maria Hanny, Nina Herzog, Nina Wintersberger, Mona Wintersberger, Lena Hitzler, Theresa Leinfelder, Carina Meisenecker, Julia Salzinger, Florentine Westphal, Tobias Berreiter (TSV Kastl e. V.).
Schießsport: Josef Neumeier (Huberwirtschützen Oberholzhausen, Sportverein Wacker Burghausen e. V., Schützengau Altötting), Martin Tanfeld (Wurftauben u. Feuerschützen Burghausen e. V., Schützengau Altötting); Thomas Vorbuchner , Sebastian Liepelt (Sportverein Wacker Burghausen e. V., Schützengau Altötting); Thomas Haas, Franz Buchfellner, Claus Fromberger, Selina Gschwandtner (Schützengau Altötting).
Faustball: Dominik Din, Marius Künzner, Rike Bühring, Anne Bühring, Laura Hesse, Céline Johnston, Laura Schmolke, Alexandra Szlapka, Stefanie Szlapka, Larissa Wierer, Sarah Zeilonka (Sportverein Wacker Burghausen e. V.).
Fußball: Manfred Sommerauer, Florian Burmeister, Patrick Hahn, Daniel Heigermoser, Walter Kirschner, Kevin Kothieringer, Tobias Schröck, Bruno Tschoner, Philip Schall, Christoph Dinkelbach, Christoph Riedl, Tobias Huber, Maximilian Thiel, Andreas Giglberger, Fabian Kleinsasser, Daniel Mömkes, Mario Eller (Sportverein Wacker Burghausen e.V.).

Quelle: www.pnp.de

Allgemein