Wacker Ringer sind die besten Fußballer der Stadt!

Wacker Ringer sind die besten Fußballer der Stadt!

Siegtreffer 7 Sekunden vor Schluss

zum 30. Mal spielten Burghauser Freizeitteams in der Halle St. Johann um die Meisterschale der Stadt Burghausen. In zwei Vorrunden traten 12 Teams an. 8 Mannschaften konnten sich für die Endrunde qualifizieren. In zwei Gruppen wurden die Viertelfinalplätze ausgespielt.

In Gruppe A waren die Ringer das beste Team mit drei Siegen vor dem Vorjahressieger TV 1868 I. Platz 3 belegten die Bacardi Kickers vor den Jungs von 489 Promille. Spannend verliefen die Duelle in Gruppe B. Die TG St. Johann wurde hier Erster vor dem Team Bosna. Im direkten Duell gab es ein Unentschieden. Dank einem mehr geschossenen Tor wurde die TG St. Johann Erster. Dritter wurde Taverne Tassos, vor der zweiten Mannschaft des TV 1868.

Im ersten Viertelfinale waren die Kicker vom TV 1868 II chancenlos gegen die Wacker Ringer und verloren mit 0:6. Mit 2:1 besiegte TV 1868 I die Taverne Tassos. Das Team Bosna, die zum ersten Mal teilnahmen gewannen gegen die Bacardi Kickers. Keine Probleme hatte die TG St. Johann gegen 489 Promille und gewann 13:3!

Im ersten Halbfinale gewannen die Ringer gegen den TV 1868 I. Bis zur Halbzeit hielten Diese gut mit (2:2) Am Ende gewannen die Ringer mit 7:4. Spannend verlief das Duell zwischen Bosna und TG St. Johann. Am Ende gewann Bosna mit 6:5

Im 7-meterschiessen wurde der Dritte Platz ausgespielt, wobei sich der TV 1868 I gegen St. Johann durchsetzte.

Das Finale war äußerst spannend. Die Ringer erzielten 7 Sekunden vor Schluss den 4:3 Siegtreffer. Das Team Bosna bot ein tolles Turnier und zeigten sich als faire Verlierer.

Die Schiedsrichter Oliver Kis und Hans Peter Weitzel hatten die Spiele jederzeit im Griff.

Fußballabteilungsleiter Richard Noll dankte allen Helfern die dieses Turnier mit organisiert haben. „30 Jahre ist eine lange Zeit und ich bin stolz auf meine Truppe die all die Jahre dafür sorgt ein so großes Turnier mit der Party am Abend zu organisieren.“

Vor der Siegerehrung bedankte er sich beim scheidenden Bürgermeister für die Unterstützung der TV Fußballer und überreichte ihm ein Geschenk. „Wir danken Dir für die Unterstützung. Du gehst nach 30 Jahren in den verdienten Ruhestand und wir machen nochmal 30 Jahre weiter!“ Hans Steindl freute sich und bemerkte: „ Burghausen ist ja nicht mehr die Fußball Hochburg wie vor Jahren aber die Stadtmeisterschaft ist eine Konstante. Ich kenne ja sogar noch viele aus meiner Zeit als Lehrer im AVG!“

TV Vorstand Norbert Stranzinger hob die Fußballabteilung hervor: „Ein dickes Lob und großen Danke unseren Fußballern und ihren Damen die diesen tollen Event organisieren und auch den Abend im Bürgersaal bewirten.“

Die Startgelder der Mannschaften rundete Richard Noll auf 400 € auf, Bürgermeister Steindl stockte den Betrag auf 2000 € aufgestockt. Der Betrag soll wie in den letzten Jahren auch dem Hospizverein zu Gute kommen. „Der Verein verdient es unterstützt zu werden“ war die einhellige Meinung der Veranstalter.

Im Anschluss an die Siegerehrung sorgte die Rockband Shiney Gravity bis tief in die Nacht für Stimmung im vollen Bürgersaal.

Herrenfussball