TV1868 zieht Burghauser vom Sofa

Home Workout für alle, digital und unkompliziert.

Burghausen. Es hat ein wenig gedauert, doch Vorbereitung, Schulung und das Abklären der rechtlichen Gegebenheiten hätten eben Zeit in Anspruch genommen, heißt es seitens des TV 1868. Jetzt aber bietet auch der zweitgrößte Burghauser Sportverein ein Workout-Angebot für zuhause an. Ab kommenden Freitag kann so via Webcam in Gemeinschaft gesportelt werden.

Los geht es um 9 Uhr mit einem Warm-up. Per Tablet, Laptop, Smartphone oder PC samt Internetkamera können sich Interessierte zuschalten und auf Anleitung hin trainieren. „Im Grunde reicht dafür eine Gymnastikmatte“, erklärt Geschäftsführer Robert Rogger. Sollte für einige Übungen doch mal das ein oder andere Equipment vonnöten sein, würden die Übungsleiter es rechtzeitig bekanntgeben.

 

Als wöchentlicher „Haupttag“ bietet der Freitag auch eine 25-minütige Einheit „Rückenfit“ um 12.15 Uhr, gedacht vor allem für diejenigen, die daheim im Homeoffice sitzen. Abends um 19 Uhr steht dann eine abteilungsübergreifende Einheit auf dem Wochenplan, mal mit Anleihen aus dem Kampfsportbereich, mal federführend von den Footballern und Cheerleaders oder von Yoga und Fitness gestaltet. 45 bis 60 Minuten dauere eine Einheit. Geeignet sein sollen sie sowohl für Fitte als auch nicht ganz so Geübte.

Neben der Freitagsfitness will sich der TV künftig auch immer dienstags einbringen, auch hier mit einem Warm-up um 9 Uhr. Plattform für alle Angebote ist „Zoom“, die Einwahlcodes sind für Mitglieder auf der Internetseite des Vereins abrufbar.

Sicherzustellen, dass nur Vereinsmitglieder in den Genuss des TV-Angebots kommen, war eine der Hürden, die es nach Angaben von Norbert Stranzinger im Vorfeld zu überwinden galt. Dazu kamen der Datenschutz, der Punkt, wie die Übungsleiter vorbereitet werden sollen, die technischen Aspekte, der Versicherungsschutz. Obendrein natürlich die Frage, wer von den Trainern und Übungsleitern macht mit und sportelt künftig von zuhause aus vor.

Jetzt, da das Angebot einsatzbereit ist, hofft Stranzinger, dass es auch angenommen wird. Und dass die Mitglieder dem Turnverein auch in der anhaltenden Coronazeit treubleiben – auch wenn derzeit kaum bis gar keine Leistungen möglich sind. Die Kosten würden nichtsdestotrotz weiterlaufen: Versicherungen, Personalkosten, Abschläge für Gebäude und Energie, dazu die Beiträge an die Verbände. Der administrative Aufwand sei im Lockdown sogar höher als sonst, sagen die TV-Verantwortlichen. Und die Kostentreiber kämen erst noch − wenn der normale Sportbetrieb wieder starten kann und neu hochgefahren werden muss.

Entsprechend besorgt sieht Stranzinger auf die Mitgliederzahlen. Die sind im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Um rund 450 Mitglieder ist der zuvor meist rund 2300 Mitglieder starke Verein geschrumpft – nicht allein wegen Corona, doch zu einem Gutteil pandemiebedingt, weil den üblichen jährlichen Austritten im Coronajahr kaum Neueintritte gegenüberstanden.

Auch hier soll das jetzt startende Online-Angebot ein Zeichen sein – dafür, dass der TV weiterhin aktiv ist. Passen muss dabei allerdings der Kinder- und Jugendbereich. Jugendleiterin Petra Maier hat mit ihren Mitstreitern lange überlegt, ob auch sie ein Online-Angebot für den Nachwuchs auf die Beine stellen sollen. Doch nach zahlreichen Gesprächen auch mit Eltern wollen sie es bleiben lassen. „Viele Eltern haben abgewunken. Sie sind froh, wenn die Kinder nach dem ganzen Homeschooling rausgehen und nicht noch länger vor dem PC sitzen“, erklärt sie die Hintergründe. Hinzu käme, dass das Kinderturnen zu einem Gutteil aus Bewegungslandschaften in der Turnhalle bestehe. Das könne nicht einfach zuhause ersetzt werden.

So rät auch Petra Maier den Eltern, ihre Kleinen möglichst viel draußen sporteln und werkeln zu lassen. Ein Rat, den Robert Rogger grundsätzlich auch mit Blick auf die Erwachsenen teilt. Daneben aber habe das künftig fixe Online-Angebot einen Pluspunkt: feste Termine. „Sinnvoll gegen Ausreden“, wie er sagt. Schließlich seien diese sonst schnell mal bei der Hand, wenn es darum geht, ob man nun heute sporteln soll oder nicht.

− ckl, PnP, Ausgabe, Mittwoch, 17. Februar 2021

Weitere Informationen und die Zugangsdaten zum Home-Workout gibt es unter www.tv1868.de.

TV1868