+49 (0) 8677 - 2808

verwaltung@tv1868.de

TV1868 Geschäftsstelle Renate RoggerKathrin KnabMarianne WimmerNina Burreiner Öffnungszeiten: Montag - Freitag
08:00 - 12:00
Mittwoch
15:00 - 18:00

Treibe Sport mit uns

Im TV1868 Burghausen e.V.

Den Körper optimal in Form bringen

150 Jahrfeier, Ju-Jutsu, Judo, Karate, Kickboxen, Kung Fu Freitag den 13.April.2018 um 08:41 Uhr

Kampfsportabteilung des TV 1868 zeigt beim Sporttag am 21. April der Öffentlichkeit die Bandbreite der Selbstverteidigung

Burghausen. Der Kampfsport spielt beim TV 1868 eine herausragende Rolle. Judo, Ju-Jutsu, Karate, Kickboxen oder Kung-Fu sind die Sparten, in denen Männer und zunehmend auch Frauen ihre Kräfte messen und sich fit halten. Koordination, Technik und Schnelligkeit werden geschult, Körper und Geist bleiben in Form. Die Turnhalle des Vereins mit dem Kampfsportzentrum im ersten Stock ist Anlaufstelle für Leistungssportler und Breitensportler.

Eine typische Szene aus dem Kampfsport-Teilbereich Brazilian Jiu-Jitsu zeigen hier Dominik Dunhofer (l.) und Stefan Rogger. Mehr davon gibt es am 21. April.  – Foto:TV1868

Jetzt lädt der Verein im Rahmen seiner 150-Jahrfeier zu einem Kampfsporttag ein, dann wird die Halle in St. Johann zugleich Anlaufstelle für Besucher und Interessierte sein. Termin ist Samstag, 21. April. Besucher ab acht Jahren können an diesem Tag selbst ausprobieren, ob Kampfsport für sie etwas sein könnte. Zudem geben die Abteilungen kurze Vorführungen, um das Besondere der jeweiligen Kampfsportart zu vermitteln. Und natürlich gibt es auch eine Krönung. Mit Julia Irmen und Christian Dummer präsentiert der Verein zwei Weltmeister. Von ihnen zu lernen, dürfte gerade für Kampfsportler aus dem gesamten Umkreis Anlass sein, am 21. April in Burghausen dabei zu sein.

Mehr dazu  im ganzen Artikel

TV-Karatekas unterstützen Krebshilfe Balu

Karate Montag den 01.Januar.2018 um 19:41 Uhr

Burghausen. Für die Karateabteilung des TV 1868 ist es zu einer schönen Tradition geworden, die Kinderkrebshilfe Balu des BRK im Landkreis zu unterstützen. Heuer haben die Sportler  bei verschiedenen Gelegenheiten einmal mehr fleißig gesammelt: 500 Euro sind zusammengekommen, die Abteilungsleiter Hans-Peter Lechner (r.) und der Vorsitzende des TV 1868, Norbert Stranzinger (l.), an Balu übergeben haben.

Die Kinderkrebshilfe kümmert sich nicht nur um erkrankte Kinder, sondern auch um die Familien und Geschwisterkinder. Durch verschiedene Familienprojekte versuchen die Helfer von Balu, Normalität in den Alltag der Familien zu bringen. Mit der Spende erhoffen sich die Burghauser Karatekas nicht nur den Kindern, sondern auch deren Angehörigen beim Umgang mit der Krankheit zu helfen. Elisabeth Schneider (Mitte) von Balu bedankte sich bei den beiden für die Unterstützung und sagte, dass die Spende eine Familie aus dem Landkreis erhalten werde. -red/Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Karatekas knüpfen bei DM an den Vorjahreserfolg an

Karate Mittwoch den 25.Oktober.2017 um 09:47 Uhr

Auch dieses Jahr nahmen die Burghauser Karatekas des TV1868 einen weiten Weg auf sich um an der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft teilzunehmen. Am Samstag, den 14.10.2017, fuhren dazu sechs Wettkämpfer und Wettkämpferinnen nach Dresden.

Sneha Thapa, Adrian Bischoff, Nathalie Brandstätter und Jana Schnaitl starteten gleich zu Beginn der Meisterschaft in der Kategorie „Kinder 8-11 Jahre Gelb- und Orangegurt“. Die Meisterschaft war sehr gut besucht; entsprechend groß war die Konkurrenz. Zudem war es für einige von ihnen die erste Meisterschaft überhaupt. Dennoch behielten alle die Nerven und zeigten ihr Können. Sneha erreichte sogar das Halbfinale, musste sich dann jedoch trotz der hervorragenden Leistung geschlagen geben.

In der Kategorie der Jugendlichen (12-15 Jahre, Gelb- und Orangegurt) traten die beiden Schwestern Hannah und Alina Wöltje an. Die erfahrenen Kämpferinnen gewannen Runde für Runde und erreichten souverän die Endrunde, sodass beide schließlich im Kata-Finale aufeinander trafen. Am Ende nahm Alina Silber und Hannah Gold mit nach Hause. Hannah konnte somit ihren Titel als Deutsche Nachwuchsmeisterin verteidigen.

In Kumite überzeugten die beiden nicht weniger. Dabei traten sie als Team gegen die jeweiligen Herausforderer an und erreichten den 2. Platz.

Insgesamt bewiesen die Starter damit erneut, dass sich die gute Vorbereitung der letzten Wochen gelohnt hat.

Dojo-Leiter Hans-Peter Lechner ist zufrieden mit den Ergebnissen und stolz auf seine Schüler.

 

Bild: vlnr: Brandstätter, Schnaitl, Bischoff, Wöltje Hannah, Wöltje Alina, Thapa, im Hintergrund Lechner

Mehr dazu  im ganzen Artikel

TV-Karatekas unterstützen Kinderkrebshilfe

Karate Donnerstag den 29.Dezember.2016 um 20:59 Uhr

Während des gesamten Jahres haben die Karatekas des TV1868 bei ihrer Grillfeier, Weihnachtsfeier und anderen Gelegenheiten fleißig gesammelt, um erneut an BALU spenden zu können. Die Kinderkrebshilfe BALU setzt sich für die Patienten nicht nur während der Krankheit persönlich und finanziell ein, sondern begleitet und unterstützt die ganze Familie. Sie betreut die Betroffenen auch nach der Genesung und hilft zum Beispiel bei der Suche nach dem geeigneten Beruf und einer Ausbildungsstelle.

BALU feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Für das kommende Jahr sind schon viele Familienprojekte geplant, die unter anderem mit der Spende der Burghauser Karatekas umgesetzt werden können, erklärt Elisabeth Schneider (Mitte), eine der guten Seelen von BALU. Sie hat die Spende in Höhe von 600 Euro entgegen genommen und war sichtlich darüber erfreut, dass sie mit dem TV1868 als Partner immer rechnen kann.

Der Vorsitzende des Turnvereins, Norbert Stranzinger (rechts) unterstützt die Aktionen des Burghauser Altstadtvereins mit den Worten: „Man sollte auch an die Kinder denken, die nicht immer mit Glück gesegnet sind“. Der Dojo-Leiter der Karatekas, Hans-Peter Lechner (links) erklärte zudem, dass die Karateabteilung sehr gerne jedes Jahr einen Scheck überreicht und BALU auch weiterhin unterstützen wird.− red/Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel