+49 (0) 8677 - 2808

verwaltung@tv1868.de

TV1868 Geschäftsstelle Renate RoggerKathrin KnabMarianne Wimmer Öffnungszeiten: Montag - Freitag
08:00 - 12:00
Mittwoch
15:00 - 18:00
Karate Karate ni sente nashi
Interesse?

Was gibts Neuesbei Karate

TV-Karatekas unterstützen Krebshilfe Balu

Montag den 01.Januar.2018 um 19:41 Uhr

Burghausen. Für die Karateabteilung des TV 1868 ist es zu einer schönen Tradition geworden, die Kinderkrebshilfe Balu des BRK im Landkreis zu unterstützen. Heuer haben die Sportler  bei verschiedenen Gelegenheiten einmal mehr fleißig gesammelt: 500 Euro sind zusammengekommen, die Abteilungsleiter Hans-Peter Lechner (r.) und der Vorsitzende des TV 1868, Norbert Stranzinger (l.), an Balu übergeben haben.

Die Kinderkrebshilfe kümmert sich nicht nur um erkrankte Kinder, sondern auch um die Familien und Geschwisterkinder. Durch verschiedene Familienprojekte versuchen die Helfer von Balu, Normalität in den Alltag der Familien zu bringen. Mit der Spende erhoffen sich die Burghauser Karatekas nicht nur den Kindern, sondern auch deren Angehörigen beim Umgang mit der Krankheit zu helfen. Elisabeth Schneider (Mitte) von Balu bedankte sich bei den beiden für die Unterstützung und sagte, dass die Spende eine Familie aus dem Landkreis erhalten werde. -red/Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Karatekas knüpfen bei DM an den Vorjahreserfolg an

Mittwoch den 25.Oktober.2017 um 09:47 Uhr

Auch dieses Jahr nahmen die Burghauser Karatekas des TV1868 einen weiten Weg auf sich um an der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft teilzunehmen. Am Samstag, den 14.10.2017, fuhren dazu sechs Wettkämpfer und Wettkämpferinnen nach Dresden.

Sneha Thapa, Adrian Bischoff, Nathalie Brandstätter und Jana Schnaitl starteten gleich zu Beginn der Meisterschaft in der Kategorie „Kinder 8-11 Jahre Gelb- und Orangegurt“. Die Meisterschaft war sehr gut besucht; entsprechend groß war die Konkurrenz. Zudem war es für einige von ihnen die erste Meisterschaft überhaupt. Dennoch behielten alle die Nerven und zeigten ihr Können. Sneha erreichte sogar das Halbfinale, musste sich dann jedoch trotz der hervorragenden Leistung geschlagen geben.

In der Kategorie der Jugendlichen (12-15 Jahre, Gelb- und Orangegurt) traten die beiden Schwestern Hannah und Alina Wöltje an. Die erfahrenen Kämpferinnen gewannen Runde für Runde und erreichten souverän die Endrunde, sodass beide schließlich im Kata-Finale aufeinander trafen. Am Ende nahm Alina Silber und Hannah Gold mit nach Hause. Hannah konnte somit ihren Titel als Deutsche Nachwuchsmeisterin verteidigen.

In Kumite überzeugten die beiden nicht weniger. Dabei traten sie als Team gegen die jeweiligen Herausforderer an und erreichten den 2. Platz.

Insgesamt bewiesen die Starter damit erneut, dass sich die gute Vorbereitung der letzten Wochen gelohnt hat.

Dojo-Leiter Hans-Peter Lechner ist zufrieden mit den Ergebnissen und stolz auf seine Schüler.

 

Bild: vlnr: Brandstätter, Schnaitl, Bischoff, Wöltje Hannah, Wöltje Alina, Thapa, im Hintergrund Lechner

Mehr dazu  im ganzen Artikel

TV-Karatekas unterstützen Kinderkrebshilfe

Donnerstag den 29.Dezember.2016 um 20:59 Uhr

Während des gesamten Jahres haben die Karatekas des TV1868 bei ihrer Grillfeier, Weihnachtsfeier und anderen Gelegenheiten fleißig gesammelt, um erneut an BALU spenden zu können. Die Kinderkrebshilfe BALU setzt sich für die Patienten nicht nur während der Krankheit persönlich und finanziell ein, sondern begleitet und unterstützt die ganze Familie. Sie betreut die Betroffenen auch nach der Genesung und hilft zum Beispiel bei der Suche nach dem geeigneten Beruf und einer Ausbildungsstelle.

BALU feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Für das kommende Jahr sind schon viele Familienprojekte geplant, die unter anderem mit der Spende der Burghauser Karatekas umgesetzt werden können, erklärt Elisabeth Schneider (Mitte), eine der guten Seelen von BALU. Sie hat die Spende in Höhe von 600 Euro entgegen genommen und war sichtlich darüber erfreut, dass sie mit dem TV1868 als Partner immer rechnen kann.

Der Vorsitzende des Turnvereins, Norbert Stranzinger (rechts) unterstützt die Aktionen des Burghauser Altstadtvereins mit den Worten: „Man sollte auch an die Kinder denken, die nicht immer mit Glück gesegnet sind“. Der Dojo-Leiter der Karatekas, Hans-Peter Lechner (links) erklärte zudem, dass die Karateabteilung sehr gerne jedes Jahr einen Scheck überreicht und BALU auch weiterhin unterstützen wird.− red/Burghauser Anzeiger

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Karate-Großmeister lehrt in Burghausen

Montag den 05.Dezember.2016 um 19:11 Uhr

Bundestrainer zum 20. Mal zu Gast beim TV 1868 – Schüler legen erfolgreiche Prüfungen ab

Burghausen. Für die Burghauser Karatekas des TV 1868 ist es jedes Jahr ein besonderes Ereignis, wenn der Bundestrainer des S.K.I.D., Akio Nagai Shihan (9. Dan), in die Salzachstadt kommt, um Trainingseinheiten abzuhalten und Gürtelprüfungen abzunehmen. Zugleich ist es auch schon Tradition: Bereits zum 20. Mal besuchte der Großmeister vergangenes Wochenende den Burghauser Karateverein.

2016-12-06_lg-karateAuf dem Bild: Bundestrainer Akio Nagai Shihan, Abteilungsleiter Karate Hans-Peter Lechner und 1.Vorsitzender des TV 1868 Norbert Stranzinger   – Foto: TV1868

Mehr dazu  im ganzen Artikel

Burghauser Karatekas in Deutschland ganz vorne dabei

Donnerstag den 27.Oktober.2016 um 10:12 Uhr

karate_20161027_klein

Am Freitag, den 14.10.2016, machte sich eine Gruppe von vier Karatekas des TV1868 Burghauser auf den Weg nach Warendorf in Nordrheinwestfalen. Nach einer langen Autofahrt übernachteten Trainer Hans-Peter Lechner und drei seiner Schüler in der Sporthalle um fit für die am nächsten Tag anstehende Deutsche Meisterschaft zu sein. Schon früh wachten die Sportler auf und bereiteten sich auf die Meisterschaft vor.

Für Nervosität blieb nicht viel Zeit, denn bereits in der ersten Kategorie der Kinder (8 bis 11 Jahre, Gelb- und Orangegurt) gingen Alina Wöltje und Sneha Thapa an den Start. Während sich Sneha trotz guter Leistungen leider sehr früh der starken Konkurrenz geschlagen geben musste, kämpfte sich Alina Runde für Runde weiter und wurde in Kata mit Bronze belohnt. In Kumite bewies sie ebenfalls ihr Können, verlor jedoch den Kampf um Platz 3 knapp und belegte den 4. Platz.

Direkt im Anschluss zeigte ihre Schwester Hannah Wöltje bei den Mädchen (12 bis 15 Jahre, Gelb- und Orangegurt) ebenfalls, dass sich das Training der letzten Wochen gelohnt hat. Mit starken Nerven setzte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen durch. In Kata sicherte sie sich souverän die Goldmedaille und ist damit Deutsche Nachwuchsmeisterin.

In Kumite hat sie den Sprung aufs Treppchen knapp verpasst und musste sich mit Platz 4 zufriedengeben. Gegen Ende des Turniers sorgten alle drei Starterinnen zusammen noch für die Überraschung des Tages: Im Kata-Team setzten sie sich als einzige Gelbgurtmannschaft gegen zahlreiche höher graduierte Mannschaften durch und belegten schließlich verdient den 2. Platz. Nicht nur Dojo-Leiter Hans-Peter Lechner, auch die ganze Karateabteilung des TV1868 Burghausen ist darauf sehr stolz und gratuliert zu diesen tollen Erfolgen.

Mehr dazu  im ganzen Artikel