1xGold, 2xSilber & 4xBronze für die BJJ‘ler des TV 1868 BurghausenErstellt von: Am 7. November 2019

Die gute Aufbauarbeit trägt mittlerweile Früchte.

Vergangenes Wochenende fand die Munich Open der „Grappling Industries Corp.“ statt. Hier waren sechs BJJ‘ler unserer Ju-Jutsu Abteilung am Start. Grappling Industries Corp. Veranstaltet weltweit Turniere. Am letzten Wochenende machten sie Halt in München. Bei der Munich Open waren 426 BJJ’ler aus der internationalen Szene am Start. Das nächste Turnier findet im November in Wilwaukee statt.
In der ersten Klasse Master White mit Gi bis 155 lbs startete der hochmotivierte Grappler David Frank. Nach einem starken Auftaktkampf schaffte er es sich bereits durch zwei weitere Fights Gold zu sichern. Anschließend behauptete er sich zusätzlich in der Kategorie NoGi. Dabei konnte er den ersten Kampf durch eindeutige Punktedominanz mit 9 zu 0 für sich entscheiden. Im nächsten Fight gegen Haris Topalovic fand Frank kein Konzept. Der darauffolgende Sieg gegen Mihai Beres brachte ihm die zweite Medaille (Silber) an diesem Tag ein.
Der jüngste BJJ‘ler aus dem Salzachstädter Team legte ebenfalls einen Doppelstart hin. Ben Beier erkämpfte sich in seiner Gewichtsklasse 155 lbs mit GI sehr verdient Bronze und mit NoGi die Silbermedaille.
Zur gleichen Zeit war Daniel Smirnov in der GI Klasse bis 155 lbs auf der Matte. Obwohl er sich in drei der vier Vorrundenkämpfe behaupten konnte, schaffte er es leider nicht mehr ins Halbfinale.
Für die Frauen ging in der Kategorie Beginner white bis 135 lbs Julia Geier auf die Matte. Sie legte eine weitere Bronzemedaille nach. Nachdem sich Bianca Schallmoser vom Fighting Wettkampf verabschiedet hat, startet sie erneut in der BJJ Szene durch. In München trat sie für den TV 1868 in der offenen Gewichtsklasse Absolute Gi blue an. Nachdem sie bereits gegen Stefanie Eckmann die Vorrunde gewinnt, schaltet sie Nele Scholl durch Submission (Aufgabe) im Viertelfinale aus. De nächste Kontrahentin Patricia Barochel war ihr knapp überlegen und somit wurde ihr erneuter Einstieg in den Wettkampf mit Bronze belohnt.
In der Gewichtsklasse Gi Blue bis 185 lbs startete der Burghauser Coach Stefan Rogger. Im ersten Kampf trifft er auf Julian Mlynarczyk, welchen er bereits innerhalb wenigen Sekunden mit „Armbar“ (Armhebel) zur Aufgabe zwingt. Anschließend schafft er es noch sich in drei weiteren Fights klar zu behaupten. Den Kampf gegen den späteren Klassensieger Viktor Lietschulte aus München konnte er leider nicht bezwingen. Trotz der vier Siege musste sich Rogger mit der Bronzemedaille zufriedengeben.

Ju-Jutsu